Die Herkunft

Das landwirtschaftliche Unternehmem ,,Podere Nigriano”, im
Besitz der Gräfin Tassoni, wurde 1936 vom Komtur, Dr. Ing. Domenico Cangia
(Urgroßvater von Maurizio) gekauft.

Seitdem wurde das Eigentum zunächst von der Architektin Elisa Cangia verwaltet, um dann auf seine Tochter Isotta zu übergehen und nun von seinem Sohn Maurizio verwaltet zu werden.

Derzeit umfasst das landwirtschaftliche Unternehmen eine
Fläche von 7,5 Hektar, die fast vollständig mit Olivenbäumen bepflanzt ist. Im
Jahr 2016 wurde ein kleiner Kirschbaum mit 120 Pflanzen gepflanzt.

Innerhalb des Anwesens gibt es auch zahlreiche andere
Obstpflanzen, Trauben, Äpfel, Mandelbäume, Zitronen sowie einen kleinen
Gemüsegarten, wo Sie Gemüse der Saison finden können. Im Jahr 2016 begann das
Unternehmen mit der Umstellung auf Bio.

2018 sieht das Unternehmen eine neue und wichtige
Veränderung, die Eröffnung des ,,Agriturismo Podere Nigriano”.

Die alte Scheune und das Wärterhäuschen wurden zu 5 Wohnungen umgebaut, in denen bis zu 14 Personen wohnen können. Alles wurde mit minimalen Umweltauswirkungen gebaut. Die Apartments sind elegant und
informell eingerichtet. Sie bieten einen herrlichen Blick auf den Golf von Salò, wodurch Sie einen wunderschönen Urlaub verbringen können.